BERGSTRASSE MÄNNEDORF

Minergie – Sanierung 2011

Die Aussenhülle des Einfamilienhauses aus den 1920er Jahren besteht aus einem zweischaligen Mauerwerk. Die Hauptfassade gegen Süden weist einige ornamentale Details auf.

Das Ziel der Sanierung war das Erreichen des Minergie © – Standards, ohne dass der ursprüngliche Ausdruck des Gebäudes gänzlich verloren geht. Aus diesem Grunde wurde die hinterlüftete Holzfassade mit einer zusätzlichen Dämmung von 16 cm nur auf drei Seiten des Gebäudes erreichtet. Die erforderliche Komfort-Lüftung wird in der Fassadenkonstruktion geführt, so dass der Innenausbau gänzlich unangetastet blieb.

Gleichzeitig wurde die Gelegenheit wahrgenommen, einige Fensteröffnungen zu vergrössern, um den Lichtverlust durch die stärkeren Leibungen zu kompensieren.